Welche Raumtemperaturregler-Typen gibt es?


Wenn Sie daran interessiert sind, sich ein neues, eigenes, Raumtemperaturregler zu besorgen, haben Sie wahrscheinlich schon diverse Einkaufsführer gelesen. Wie Sie vielleicht selbst festgestellt haben ist das keine leichte Aufgabe. Ein Thermostat zu finden, das mit Ihrem HLK-System (Heizung, Lüftung, Klimatechnik) funktioniert, bedeutet, ein kompatibles Raumthermostat zu finden.

Raumtemperaturregler

Jetzt sind Sie aber mit der wichtigen Information, die Sie brauchen, schon vertraut und es ist Zeit, zu einem spezifischen Thema überzugehen.

Bevor Sie ein neues Raumthermostat kaufen, müssen Sie noch Ihre persönlichen Präferenzen und Ihr verfügbares Budget berücksichtigen. Was können Sie sich leisten? Welche Art von Service möchten Sie von einem bestimmten Gerät bekommen? Welchen Typ von Thermostat möchten Sie eigentlich haben?

Und um diese Fragen zu beantworten, müssen Sie alle unterschiedlichen Raumthermostat-Typen kennen, sowie auch ihre Funktionen. Jedes von denen kann Ihre Erwartungen auf eine einzigartige Art und Weise erfüllen, beachten Sie also ihre kleinen Unterscheidungsmerkmale. Je nach Servicetyp, den Sie erhalten möchten, können Sie ein spezifisches Raumtemperaturregler finden, nur für Sie.

Hier sind die unterschiedlichen Thermostat-Typen, auf die Sie bei Ihrer Suche nach einem geeigneten Typ stoßen können.

Es gibt viele Arten und Modelle, lesen Sie, wie Sie die richtige Raumthermostat zu wählen.

Manual Raumthermostat

Manuelle Thermostat

Ein manuelles Heizungssteuerungist noch bekannt als nicht-programmierbares Thermostat. Diese Geräte waren als erste erfunden, noch in den 1830er, als der schottische Chemiker Andrew Ure das bimetallische Thermostat geschaffen hat. Diese Thermostate existieren immer noch und funktionieren durch Expandieren von Metallelementen, um Unterschiede in der Raumtemperatur festzustellen. Das sind die Einheiten, die Quecksilber gebrauchen, das – wie Sie vielleicht schon wissen – vorsichtig zu lagern ist.

Es gibt einen bestimmten Grund, warum diese Modelle als „manuell“ bezeichnet werden und zwar, was ihr Name bereits sagt. Beim Gebrauch solcher Modelle müssen Sie den Knopf manuell drehen, um die gewünschte Temperatur einzustellen. Das Quecksilber spürt die Temperatur und verbindet einen bestimmten Stromkreis, um das System zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

Heutzutage können Sie die digitalisierten Geräte einfach durch einen Knopfdruck aktivieren, aber Sie müssen trotzdem zu denen gehen, um Veränderungen vorzunehmen.

Das ist perfekt für Benutzer einer älteren Generation, die die Vorteile der modernen Technologie nicht wirklich schätzen können. Normalerweise gibt es auch viele leistbare Geräte, sodass Sie auch ein solches kaufen können, wenn Sie nicht besonders wählerisch sind und ein Raumthermostat haben wollen, das dann funktioniert, wenn Sie möchten. Immerhin sollen Sie aufpassen, dass Sie ein anständiges Modell bekommen, weil solche Geräte generell weniger effektiv als die programmierbaren sind.

Honeywell RTH6580WF

Programmierbare Raumtemperaturregler

Programmierbare Raumthermostat sieht man heutzutage häufiger, weil Leute ihren Nutzen und Bedienkomfort bevorzugen. Wie der Name besagt kann man sie beliebig programmieren.

Je nach Modell können Sie mit einem solchen Raumtemperaturregler die Temperatur für die ganze Woche einstellen, entweder kalt oder warm, je nach Tageszeit.

Manche Geräte erlauben einem sogar, unterschiedliche Präferenzen für bestimmte Wochentage und Wochenenden auszuwählen.

Einmal eingerichtet brauchen Sie das Raumthermostat nicht mehr berühren, weil es genau das machen wird, was Sie wollen und wenn Sie es wollen. All das wird automatisch ausgeführt, basiert auf dem ausgewählten Programm.

Intelligente Thermostate

Smart Thermostate

Ein intelligentes Raumthermostat ist die Lösung für all jene Limitationen, die programmierbare Modelle haben. Diese sind normalerweise teurer, aber sie geben einem die Möglichkeit, frei über das Programm für jeden Wochentag zu entscheiden, weil sie so viele Temperaturoptionen haben, die Sie wünschen. Zusätzlich kann man sie noch mit WLAN verbinden, sodass Sie sie auch dann kontrollieren können, wenn Sie nicht zu Hause sind.

Diese Hi-Tech-Eigenschaften machen intelligente Funkthermostat eine ausgezeichnete Wahl, wenn Sie auf der Suche nach dem richtigen Modell sind, weil sie mehr Steuerungsmöglichkeiten und mehr Flexibilität geben.

Honeywell Wi-Fi Smart

Touchscreen-Thermostate

Das hier ist eher eine Subkategorie von den oben genannten Typen. Diese Raumtemperaturregler bieten noch modernere Features, was Technikfreaks sicher gut gefallen wird.

Da die Touchscreen-Funktion heutzutage überall ist, können Sie sich auch ein solches Thermostat besorgen. Es hat nicht so viele Knöpfe, deswegen ist es leicht zu bedienen.

Und da alles auf dem Bildschirm ist, können Sie jede Option gleich sehen und die gewünschten Anpassungen vornehmen.

Outlet Thermostat

Outlet-Thermostate

Outlet-Thermostate sind wahrscheinlich die einzigartigsten unter allen. Sie können so eins nehmen, wenn Sie mobile Heiz- oder Kühlgeräte wie, z.B., einen kleinen Heizofen haben. Manche von diesen Modellen lassen sind ähnlich wie die programmierbaren Raumthermostat einstellen.

Das ist eine perfekte Option für Wohnungen, die noch kein HLK-System fertig installiert haben.

Zusammenfassung

Ein Raumtemperaturregler ist ein handliches Gerät, weil es die Leistung Ihres bestehenden Systems optimiert. Und jetzt wissen Sie auch über unterschiedliche Wege Bescheid, wie sie diesen Service liefern, basierend auf dem Typ, den Sie auswählen.

Vielleicht fühlen Sie sich durch all diese Entscheidungsmöglichkeiten ein bisschen überfordert, aber es ist eigentlich praktisch, all diese Auswahlmöglichkeiten zu haben.

Alles, was Sie sich überlegen müssen, ist Ihr Budget, Ihren Zeitplan, Ihre Temperaturpräferenzen und die Haushaltsgeräte in Ihrem HLK-System. Denken Sie daran und Sie werden das perfekte Raumthermostat für Ihr Zuhause finden!

Sie können den programmierbare Heizkörperthermostate verwenden, wenn Ihre Heizanlage ein Raumthermostat nicht verwendet wird.